Eigentlich sollte es schon nach Tirana zurück gehen, doch das Wetter war einfach zu gut. Die 26 °C und der blaue Himmel schrien förmlich nach Strand und Meer. Also überlegten wir uns spontan, einen kleinen Abstecher nach Durrës zu machen. Der Badeort westlich von Tirana ist laut Reiseführer ein Naherholungsgebiet für badewillige und gestresste Tirana Einwohner.

Da der Bus, den wir von Berat genommen hatten, uns am Stadtrand absetzte, ging es mit dem Taxi in die Stadtmitte. Dort angekommen, begann die Suche nach einem Hotel. Die weit verbreiteten offenen W-LAN-Netzwerke und eine Kaffeepause halfen, uns zu orientieren.  So fanden wir schnell den Strand und ein schönes Zimmer mit Meerblick. Die Aussicht war auch hier wunderschön und die Straßen waren sehr belebt.

Baden konnte man hier allerdings nicht. Erstens fehlte ein einladender Zugang zum Wasser und zweitens war alles sehr schlammig und verdreckt. Demnach liefen wir in Shorts und T-Shirt die Strandprommenade und den großen Industriehafen entlang und genossen die Sonne. Da wir uns total über das schöne Wetter freuten, konnten wir gut darüber hinweg sehen, dass sich Durrës eigentlich nicht als lohnenswerter Urlaubsort eignet, da ein schöner Strand für uns direkt an der Adria dazu gehört…

Zudem erschraken wir total, als uns ein Mann mit einem Bären an der Kette entgegen kam und uns fragte, ob wir ein Foto mit dem Bären wollen… Schrecklich!!

 

2015-10-13 12.53.272015-10-13 17.49.512015-10-13 17.50.302015-10-13 17.50.522015-10-13 11.52.37